In den Klassen 5 und 6 erhalten Schülerinnen und Schüler in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englich, Französisch und Latein Förderung und außerdem Tipps zur Lernorganisation (Leo). Ab dem Schuljahr 2019/20 gibt es einen Fördernachmittag, an dem die Förderstunden stattfinden. Dies ist montags in der 8. und 9. Stunde.

Förderunterricht Mathematik

Um den Übergang auf das Gymnasium zu erleichtern, wird zu Beginn der 5. Klasse landesweit der „Lernstand 5“-Test durchgeführt. Ausgehend von diesen Ergebnissen und den Einschätzungen der jeweiligen Mathematiklehrerinnen und -lehrern, können Schülerinnen und Schüler am Förderunterricht Mathematik teilnehmen. Dadurch wird den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten, vorhandene Lücken zu schließen, um gute Voraussetzungen im Mathematik-Unterricht von Klasse 5 und auch den nachfolgenden Jahren zu erreichen.

Im Schuljahr 2019/20 wird es zwei Kleingruppen geben, die jeweils montags in der 8. bzw. 9. Stunde unterrichtet werden. Pro Klasse können also vier bis fünf Schülerinnen oder Schüler teilnehmen.

Der Förderunterricht umfasst, über das Schuljahr verteilt, vier Module mit nachfolgenden Inhalten:

I Zahlen und Operationen 07.10.- 04.11.
II Rechnen mit Größen; Figuren und Körper 11.11.- 17.02.
III Rechengesetze 02.03.- 01.04.
IV Ganze Zahlen; Flächen- und Rauminhalte 20.04.- 13.07.

Die Eltern der jeweiligen Schülerinnen und Schüler werden vor Beginn eines Moduls mit einem El-ternbrief vom Fachlehrer informiert. Stimmen die Eltern der Teilnahme zu, wird der Förderunterricht wie eine Pflichtstunde behandelt. Fehlstunden müssen bei der jeweiligen Lehrkraft in der Folgestunde entschuldigt werden. Fehlt die Schülerin bzw. der Schüler unentschuldigt, wird sie bzw. er von der Teilnahme für dieses Modul ausgeschlossen.

Die Koordination des Förderunterrichts übernimmt Herr Graf.

Menü
Kontakt
close slider