Ruderclub Nürtingen

Zur Homepage unseres Partners

Ruderer des Hölderlin-Gymnasiums bei Jugend trainiert für Olympia in Berlin

Zum Beitrag

Das Hölderlin Gymnasium und der Ruderclub Nürtingen taufen ihr erstes gemeinsames Boot

„Stella“ ist der Name, der dem nagelneuen Gig-Vierer Glück bringen soll; so nannte der junge Friedrich Hölderlin seine erste große Liebe. „Ebenso eng verbunden war er mit „seinem“ Fluss, dem Neckar“, wusste Rektor Schmid am vergangenen Dienstag in seiner Laudatio zu berichten. Und so schloss sich der Kreis, der die Kooperation zwischen dem Hölderlin Gymnasium und dem Ruderclub beschreibt. Im Rahmen der Ganztagesbetreuung kann so den 5. bis 7. Klassen schon im dritten Jahr die Ruder-AG angeboten werden, die auf dem Gelände des Nürtinger Ruderclubs stattfindet. Es wird in erster Linie gerudert, sobald die Temperaturen jedoch zu sehr in den Unternull-Bereich fallen stehen im Clubhaus Ruderergometer und ein Kraftraum zur Verfügung.

In erster Linie steht der Spaß und die Bewegung in der Natur im Vordergrund, aber letztes Wochenende wollten es zwei Högy-Vierermannschaften bei „Jugend trainiert für Olympia“ in Breisach am Rhein nun doch einmal wissen. Sie traten in zwei Rennen an, der klassischen Renndistanz über 1.000 Meter und der Langdistanz über 6.000 Meter bei der besonders Ausdauer und Geduld gefragt sind. Lars Kirschmann, Christoph Ewerle, Alena Haussmann, Valentino Suck und Steuermann Jan Syr haben diese Strecke in knapp 50 Minuten geschafft und „Stella“ gleich zu Beginn ihres Bootslebens Rennluft schnuppern lassen. Der zweite Vierer mit Oliver Peikert, Noah Baumann, Hannes Griesinger, Christian Rosenfeld sowie Stm. Simon Grissinger siegte überlegen im baden-württembergischen Landesfinale über die 1.000 Meter-Distanz und qualifizierte sich damit für das Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“. Die jungen Ruderer freuen sich nun auf den Wettkampf, der über fünf Tage in Berlin während der Schulzeit stattfinden wird.

Die Bootstaufe übernahm Carmen Weber-Häuptle vom Högy und wünschte „Stella“ nach altem Brauch „allzeit gute Fahrt“. Unter den vielen Schülern und Lehrern des Högys, waren auch Michael Schmid und Andreas Länge, die an der Schule Ansprechpartner für die Jugendlichen in Sachen Ruder-AG sind. Auch die Initiatorin und ehemalige Konrektorin Barbara Nowotny war mit dabei und freute sich über das gelungene Projekt. Auch der Ruderclub war zahlreich vertreten. Neben den „Machern“ der Ruder-AG Charly Knöll und Neele Zahn waren auch Andreas Keller als Referent Leistungssport und Gisbert Zahn als 1. Vorsitzender glücklich über das große Interesse an dieser Bootstaufe.

 

2. Ruder-Ergometer-Cup am Högy

Alle Klassen der Unterstufe des Hölderlin-Gymnasiums beteiligten sich am bundesweiten Wettbewerb „Deutschland sucht die schnellste Ruder-Ergometer-Klasse“. Mit tollem Engagement und großem Einsatz wurden aus den Klassenstufen 5-7 die jeweils schnellsten Nachwuchsruderer ermittelt. Die Klassen 5c, 6a und 7b wurden mit ihren Siegerzeiten an die Deutsche Ruderjugend (DRJ) gemeldet und nehmen so an dem Bundeswettbewerb teil.

Andreas Länge, Lehrer am Högy, organisierte mit großem Einsatz dieser Wettbewerb in Zusammenarbeit mit dem Ruderclub Nürtingen, der die Ergometer stellte. Länge ist schon sehr gespannt, welche Platzierungen die Högy-Klassen erreichen werden.

 

 

 

 

 

 

Bild_1: Große Begeisterung und Einsatz zeigten die Högy-Schüler auf den Rudergeräten.

Bild_2: Bei der Siegerehrung waren alle Klassen begeistert und machten eine tolle Stimmung.

Menü
Kontakt
close slider