Das Hölderlin-Gymnasium bietet für die achten Klassen seit über 10 Jahren das Sprachcamp Englisch an.

Worum geht es?

Es soll bei einem fünftägigen Aufenthalt im Kleinwalsertal Bewegungs- und Sozialkompetenz trainiert werden – aber mit einer Besonderheit: Die Kommunikation läuft ganz auf Englisch!

Methode und Konzept:

Das Programm baut auf den Elementen der Erlebnispädagogik auf, wobei der Schwerpunkt auf Teambuilding Activities und anderen Herausforderungen aller Art liegt, wie sie auch in Trainingswochen von Auszubildenden und Managern zum Einsatz kommen. Begleitet werden Ihre Kinder in englischer Sprache von qualifizierten Outdoor-Trainer/innen, die alle eine fachsportliche und erlebnispädagogische Ausbildung durchlaufen haben und für die Sicherheit Ihrer Kinder sorgen werden. Die Betreuung erfolgt in Gruppen von ca. 13-14 Jugendlichen, für die je ein Sprachcamp-Trainer sowie ggf. zusätzlich ein Lehrer oder eine Lehrerin des Hölderlin-Gymnasiums zuständig ist. Für die Aktivitäten sind weder Vorkenntnisse noch besondere sportliche Fähigkeiten nötig, außer inaltersangemessener Form „gut zu Fuß“ zu sein.
Damit Ihre Kinder von dem vielfältigen Angebot optimal profitieren, ist es natürlich erforderlich, dass sie sich auf die Aufgaben und Anregungen des Sprachcamps einlassen. Tagsüber gibt es ein Programm (vormittags und nachmittags); abends ist Freizeit.
Die Schülerinnenund Schüler werden vor Beginn des Sprachcamps in die Tagesgruppen eingeteilt. Diese Gruppen bleiben die ganze Woche erhalten. Das jeweilige Tagesprogramm liegt in der Verantwortung des Trainers und wird den Interessen und Fähigkeiten der Gruppe unter Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse angepasst.

Ort und Organisation:

Die Trainingswoche findet in Hirschegg / Kleinwalsertal statt. Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich um ein Sprachcamp handelt. Ihre Kinder dürfen eine gut geführte einfache Unterkunft, jedoch kein 3-Sterne-Hotel erwarten.Einen guten Überblick liefert die Website www.sprachcamp-allgaeu.de

Das genaue Programm wird auf Grund der Gegebenheiten vor Ort aufgestellt und richtet sich nach dem Verlauf des Trainingsprozesses, den Fähigkeiten der Teilnehmer*innen und den jeweiligen Witterungsbedingungen. Um Ihnen eine Vorstellung zu geben: Im zurückliegenden Sprachcamp gehörten u.a. folgende Programmpunkte zu denAktivitäten:
– Klettern
– Abseilen
– Jakobsleiter
– Foto-Rallye mit Walkie-Talkies
– Feuerworkshop
– Outdoor Survival Skills
etc.

Menü